Rinzai-Zen in Polen:

Buddhistische Berg-Zendō Eiwa-Zendō

Buddhistische Bergzendō Eiwa-ZendōBuddhistische Bergzendō Eiwa-ZendōDie Gemeinschaft ohne Tor in Polen – wurde von Sōtetsu Yūzen am 27.6.1983 gegründet.

Die Eiwa-Zendō, Sitzhalle des ewigen Friedens, ist die Haupt-Zendō der Zen-Gemeinschaft und liegt inmitten der Natur, in Sklarska Poreba, einem Ort im Riesengebirge Polens.

Die ZendōDie Zendō

 

 

In der Eiwa-Zendō wird täglich Zazen geübt. Auch Wochenend-Zazen-Übungen sowie einwöchige Sesshin, die von Tōkaku Chizō Sensei geleitet werden, gehören zum regelmäßigen Zazen-Programm. In der Eiwa-Zendō werden auch buddhistische Wege praktiziert. Die Sui-Boku-Dō-Gruppe kommt regelmäßig hierher, um Tuschemalerei zu üben.

Blick von der Zendō auf das RiesengebirgeBlick von der Zendō auf das RiesengebirgeAuf dem Gelände des Zen-Zentrums, an einem Berghang mit Blick auf das Riesen­gebirge, befindet sich eine Yaza-Hütte aus Holz, wo Zazen draußen in der Natur geübt werden kann.

Bodhi-Baum-KlauseBodhi-Baum-KlauseDie Bodhi-Baum-Klause BODAI-JU- AN, erbaut im Jahre 2008, steht auf einer kleinen Anhöhe neben einem mächtigen, erst 200-jährigen Bodhi-Baum, als Tee- und Gesprächshaus direkt am Waldrand. Während des Kanabō-Sesshin im Sommer 2009, hat Sōtetsu Yūzen, unser Meister, die alte asiatische Tradition des Tee-Gesprächs wieder aufgenommen.

Tee-Gespräche gab es im Zen mit Beginn der T’ang-Dynastie (618-906) in China, also seit 1400 Jahren. Es wird hierbei keine Tee-Zeremonie durchgeführt, sondern Meister und Schüler treffen sich zu einem formlosen, freien, kurzen Gespräch. Fragen können gestellt, Probleme angesprochen, gegenseitige Mitteilungen ausgetauscht oder auch geschwiegen werden – und dabei trinkt man zusammen grünen Tee. Während der strengen und konsequenten Übung des Zazen bei einem Sesshin ist für jeden von uns der Besuch der BODAI-JU-AN, das Sprechen oder Schweigen und Teetrinken mit unserem Meister, eine beglückende und erfrischende Begegnung, ishin-denshin (jap.), von Herz zu Herz.

Nehan-HausNehan-HausSōtetsu Yūzen RōshiSōtetsu Yūzen RōshiIm Jahre 2003 entstand auf dem weitläufigen Gelände der Eiwa-Zendō, an einem Waldrand gelegen, das Nehan-Haus,  eine Urnenwand mit 88 Urnenfächern. Offiziell von der polnischen Regierung anerkannt, war nun der erste rein buddhistische Friedhof Europas entstanden. Täglich wird vor der Urnenwand das Herz-Sutra rezitiert. Die Zen-Gemeinschaft stellt verstorbenen Buddhisten auch anderer Schulrichtungen, Urnenfächer zur Verfügung.

Im Zen heißt es: Wahrnehmen ist erleben. Deshalb sind Interessenten eingeladen, vor Ort die Bewohner des Zen-Zentrums, in der sie umgebenden urwüchsigen Berg-Natur, selbst zu erleben.
Um einen Besuch vorbereiten zu können, wird um eine Anmeldung mindestens zwei Wochen vorher gebeten.
In der  Gemeinschaft ohne Tor ist solch eine Begegenung ohne große Formalitäten, aber eben nur nach rechtzeitiger Absprache möglich und wird von allen dort Lebenden mit Freude und auf einfache Weise begleitet werden.

In der Eiwa-Zendō bemüht sich eine Gruppe von Zen-Praktizierenden, auf der Grundlage der Lehre von Shākyamuni Buddha, gemeinsam zu üben und zu leben.
Das Zen-Zentrum leitet der buddhistische Mönch und Zen-Lehrer Tokakū Chizō Sensei. Die Laien-Schülerin Nenge unterstützt ihn dabei.
Einmal im Monat besteht für Mitglieder der Gemeinschaft die Möglichkeit, am Dharma-Kreis für buddhistisches Leben teilzunehmen. Hier werden die Grundlagen der buddhistischen Lehre vermittelt und dementsprechende Beispiele der Verwirklichung dieser Lehre im Alltag gemeinsam besprochen.
Regelmäßig wird in der Eiwa-Zendō auch eine  Zen-Werkstatt durchgeführt. Hier wird an einem ganzen Tag die Praxis des Rinzai-Zen vermittelt. Dazu gehören Zazen, Rezitation, ein Vortrag über buddhistische Kernthemen und Samu (praktische Arbeit auf dem Klostergelände).

Eiwa-ZendōEiwa-ZendōZazenzeiten in der Eiwa-Zendō:
Montag - Freitag: 7.30 - 8 Uhr
Montag und Donnerstag: 19.00 - 21.00 Uhr
Jeden 1. Und 3. Sonntag im Monat: 8.00 - 10.00 Uhr

Anfänger und Interessierte erhalten nach telefonischer Anmeldung eine Einführung in die Zazen-Übung.

Polnischen Zen-Freunden sei auch folgende Web-Site empfohlen:
http://mumon-kai.com/

Anschrift:
EIWA-ZENDŌ
Ul. Podsudecka 3
PL 58-580 Szklarska Poreba
Tel. (0048) 513 365 314
E-Mail: mumon-kai@o2.pl


 

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x